Gesundheitslexikon Naturmittel - Gesundheits Universum Welches Kraut hilft bei Krampfadern


Kräuter Direkt / Der Kräuter-Shop im Internet Welches Kraut hilft bei Krampfadern

Es klingt unglaublich, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, ist aber wahr! Bereits nach 60 Sekunden, schon bevor ein Notarzt vor Ort sein könnte, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, kann mit diesem Mittel ein Herzinfarkt gestoppt werden.

Das könnte im Notfall die entscheidenen Minuten an Vorsprung geben, bevor der Notarzt eintrifft und medizinische Hilfe leisten kann. Es handelt sich um Cayennepfeffer!

Schon in alten Zeiten waren die medizinischen Eigenschaften der gemahlenen Chileschoten bekannt und sie konnten durch moderne wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt werden. Der Hauptinhaltsstoff, der für die medizinische Wirkung der Gewürzpflanze verantwortlich ist, erzeugt auch ihre Schärfe: Capsaicin kann im Falle einer Minderdurchblutung des Herzmuskels, wie es bei einem Herzinfarkt passiert und auch bei Sauerstoffmangel Welches Kraut hilft bei Krampfadern Gehirn, bei einem Schlaganfall in wenigen Minuten die Durchblutung wieder herstellen und so die Gewebeschädigung aufhalten oder verringern.

Berühmte Heilpraktiker wie Dr. Richard Schulze können ein Loblied auf Cayenne-Pfeffer singen. Christopher heilte sich selbst u. Mediziner hatten ihm gesagt, dass er nicht älter als 40 werden würde, da er an Arthritis, verhärteten Arterien, Magengeschwüren und den Folgen eines schlimmen Autounfalls litt. Er begann Cayenne einzunehmen und erhöhte die Dosis täglich, trophischen Geschwüren Cremes und Salben er 3 Mal täglich 1 Teelöffel in Wasser einnahm.

Sein Körper heilte und er begann später in seiner eigenen Naturheilpraxis Cayenne einzusetzen. Er nutzte es zur Heilung von Magengeschwüren, Herzerkrankungen, Sehschwächen und vieles mehr. Es ist anzumerken, dass diese Männer und viele andere Heiler wie sie, aus eigener Erfahrung und nicht aus Spekulationen heraus sprechen, wenn sie sich auf diese mächtige Heilpflanze beziehen. Also, was sind die besten Praktiken bei der Verwendung von Cayenne Pfeffer auf der Grundlage der Stimme und Erfahrungen derer, Welches Kraut hilft bei Krampfadern es tatsächlich erfolgreich verwendet haben?

Eine schnelle notfallmedizinische Behandlung muss natürlich in jedem Falle unmittelbar angefordert werden. Sobald ein Notarzt gerufen wurde, kann mit diesem in fast jedem Haushalt vorhandenen Mittel erste Hilfe geleistet werden. Denn je schärfer der Cayenne ist, um so wirksamer ist er auch. Gebe der bewusstlosen Person ein paar volle Tropfen der Tinktur unter ihre Zunge. Wie oben von Dr. Christopher erwähnt, verlor er in 35 Jahren seiner Praxis nie einen Herzinfarkt-Patienten, wenn die Person noch atmete, als er ankam, Und er schrieb dies dem vorsichtigen Gebrauch des Cayennepfeffers zu.

Cayenne wird seit Jahrhunderten als medizinisches und kulinarisches Kraut benutzt. Traditionell wird Cayenne benutzt, um den Kreislauf zu stabilisieren, das Blut zu reinigen und um das Herz zu stärken. Er wirkt sich positiv aus bei Arthritis, Blutungen, Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck, Diabetes, Geschwüren, Tumoren, unterstützt die Nieren, die Bauchspeicheldrüse, die Lungen und vieles mehr. Es gibt Kräuterspezialisten, die Cayenne für das nützlichste Kraut im ganzen Pflanzenreich halten.

Es d esinfiziert Wunden und stoppt Blutungen, Welches Kraut hilft bei Krampfadern. Einfach auf die Wunde Cayennepfeffer Welches Kraut hilft bei Krampfadern, es ist unglaublich, wie schnell auch starke Blutungen stoppen und wunderbar und schnell heilen. Es beugt Allergien vor und lindert diese, wirkt gegen Pilze, Welches Kraut hilft bei Krampfadern Candida. Es hilft bei Zahnschmerzen: Den Cayennepfeffer auf den betroffenen Zahn und Zahnfleisch reiben.

Es hilft bei der natürlichen Gewichtsabnahmeweil es überschüssiges Fett schneller verbrennt, bei der Verdauung und der Aufnahme der Nährstoffe hilft. Cayenne baut das Magengewebe wieder auf und heilt Magen- und Darmgeschwüre. Es hemmt die Säureproduktion, stimuliert Alkali, die Ausscheidung von Schleim und besonders den Blutfluss der Magenschleimhaut.

Er gleicht den Blutdruck aus, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, verbessert die Gerinnungsfähigkeit des Blutes, wirkt antibiotisch und antiviral, fördert den Leberstoffwechsel und den Gallenfluss.

Jüngste Untersuchen lassen vermuten, dass Cayenne bei Gürtelrose und Migräne schmerzstillend wirkt. Capsaicin, Behandlung von trophischen Geschwüren in der Anfangsphase aktive Wirkstoff der Chilischote, ist Wissenschaftlern seit einigen Jahren als Welches Kraut hilft bei Krampfadern Waffe gegen Krebs bekannt.

Eine Studie der britischen Nottingham University zeigte bereits das krebshemmende Potential dieser Substanz auf, die gezielt gegen krebserregende Giftstoffe im Körper vorgeht, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, ohne gesunde Zellen dabei zu schädigen.

Die Untersuchungen bestätigten in diesem Fall die Effektivität von Capsaicin gegen laborgezüchtete Krebszellen in der Lunge und in der Bauchspeicheldrüse, die als besonders aggressiv gelten. Die Forschungsgruppe fand heraus, dass Capsaicin gezielt die Mitochondrien und damit die Energiewerke der Krebszellen angreift.

Im Einzelnen würde Capsaicin bestimmte Proteine innerhalb der Krebszellen binden und das natürliche Zellsterben Apoptose auslösen.

Es gibt keine andere Pflanze, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, die so schnellstark und vollständig den Blutfluss anregt. Viele Heilkundler schätzen das Kraut sehr und fügen es zu beinahe jeder Formel hinzu, da es die Wirksamkeit von praktisch jeder Kräuterformel erhöht. Cayenne bietet neben der durchblutungssteigernden und schmerzlindernden Wirkung auch eine natürliche Unterstützung, um Gewicht zu reduzieren, da es den Appetit vermindert und den Kalorienverbrauch steigert, vergleichbar mit dem Effekt von Bewegung.

Das Gewürz wird durch das Trocknen und Pulverisieren der Früchte gewonnen. Beim eventuellen Auftreten einer starken Reaktion bringt Krampfadern, was Salbe besser geraspelter Apfel sofortige Besserung. Schwangere sollten Cayenne nicht in therapeutischen Dosen verwenden. Eine Krankheit wird immer durch irgendeine Art von Blockade hervorgerufen. Blockaden können im Welches Kraut hilft bei Krampfadern auftreten, in der Lymphe, bei der Sauerstoffzufuhr, bei der Nahrungsaufnahme, bei den Impulsen von Nerven, als auch bei der emotionalen oder spirituellen Energie, welche wir von den Chinesen, Japanern und Indern als Chi, Ki oder Prana kennen.

Wenn ein Teil des menschlichen Körpers blockiert ist, stellen sich Probleme ein. Cayenne ist ohne Zweifel der allerbeste, am meisten zu empfehlende und kraftvollste pflanzliche Blockaden-Auflöser. Scoville60ml, Vegan. Permanentlink zu diesem Beitrag: Februar um Wenn man lange Zeit mit seiner Gesundheit schundluder getrieben hat, ist es mit einer Brise Gewürz auch nicht mehr gut zu machen.

Der Körper verzeiht nicht. Er steckt vieles weg, ohne zu rebellieren. Aber wenn es zu viel wird…. Zu allem Übel besteht dann noch die Gefahr, sich im Krankenhaus einen resistenten Keim einzufangen.

Das Ende kommt dann schnell und unaufhaltsam…. Der Mensch ist halt sterblich. Liebe Betreiber dieser Webseite! Entfernt bitte diese verwirrende und definitv falsche und lebensgefährliche Überschrift. Veganer glauben das vielleicht und bringen sich in Gefahr! Uwe Ottmers — Notarzt und Allgemeinarzt! März um Das mag wohl stimmen, aber ein Placebo ist auch besser als nix. Den Notarzt ruft man natürlich trotzdem.

August um Das ist hier keine Info für reine und unbelehrbare Schulmediziner, fertig. Wieviele Menschen sterben durch Ärztefehler? Bestimmt mehr als durch Kräuter und Gewürze. Wer bringt den Arzt und die Pharmamafia um ihr täglich Brot? Februar um 0: Lieber Doktor sie sagen selber sie wissen es nicht!! Befassen sie sich doch Bitte mit Kraeutern,dann koennen sie sagen das es nicht stimmt!! Kollege Ottmers stellt die Langzeitwirkung von Cayenne nicht in Frage, zumindest sagt er, er wisse es nicht.

Genauso wie in dem Artikel gefordert wird, erst die wählen und dann Cayenne anwenden, fordert Herr Ottmers die zu wählen. Wozu dann die Aufregung. Juni um Wer als Notfallmittel eine Nitroglycerin-Kapsel mit sich tragen muss, um bei einem Anginapectoris-Anfall sich selber helfen zu können, darf gerne auch eine Chili-Kapsel bei sich tragen.

Im Notfall die Chilikapsel in ein Glas Wasser leeren und sofort trinken. Der Angina-pectoris-Anfall bildet sich mindestens so schnell zurück, wenn nicht schneller, als mit einer Nitroglycerin-Kapsel. Wird jedoch eine Chili- Kapsel ganz geschluckt, dann dauert es etwas länger, weil die Kapsel zuerst im Magen aufgelöst werden muss. Das ist ein Bericht eines Ihrer Standeskollegen. Wie wäre es, so Sie sich untereinander einigen, bevor hier Verwirrung gestiftet wird.

Mai um Es gibt so viele gute natürliche Mittel zur Infarktvorbeugung: Juni um 8: Oktober um Spray ist es noch schlimmer geworden. Alles Mögliche habe ich ausprobiert, kenne mich auch mit Welches Kraut hilft bei Krampfadern aus, da Welches Kraut hilft bei Krampfadern Vater damit im Appenzeller Land aufwuchs.

Eines Tages kam mein Mann zufällig an ein Buch aus der Bücherei, wo wir einen Artikel fanden, den ein amerikanischer Arzt geforscht hatte. Die Bronchen erweitern sich wenn man Cayenne Pfeffer zu sich nimmt. Ich hatte damals gedacht ich probier es Mal mit Tabasko Original Wie kann ich auf die Krampfadern ich zu Hause hatte.

Nach 14 Tagen waren meine Bronchen wieder gesund, und der schlimme Husten weg. Manchmal dachte ich — ich sterbe, so verschlossen waren meine Lungen. Welches Kraut hilft bei Krampfadern ich nahm noch weitere 14 Tage die Tabasco — Tropfen und insgesamt nach 4 Wochen war ich nach soooo… langer Zeit beschwerdefrei. Jetzt sind einige Jahre vergangen, es kam nicht mehr wieder.


Welches Kraut hilft bei Krampfadern

Johanniskraut wirkt dabei ähnlich wie bekannte Antidepressiva: Dafür verantwortlich ist vermutlich der Inhaltsstoff Hyperforin, der auch antibakteriell wirkt. Weitere Inhaltsstoffe des Johanniskrauts, beispielsweise das Hypericin oder die Flavonoid e, wirken antiviral und entzündungshemmend.

Die Anwendungsgebiete des Welches Kraut hilft bei Krampfadern umfassen daher weit mehr als depressive Verstimmungen, Depressionen, Angstzustände oder psychovegetative Störungen. Johanniskraut kann auch bei stumpfen Verletzungen, leichten Verbrennungen oder bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden. Achten Sie beim Kauf auf Welches Kraut hilft bei Krampfadern Präparate, die ausreichend wirksame Substanzen enthalten.

Hypericin kann bei hellhäutigen Menschen in Kombination mit Sonnenlicht zu schädlichen Reaktionen führen. Schützen Sie Haut und Augen! Die wichtigste Indikation von Johanniskraut ist die Behandlung von leichten Depressionen, depressiven Verstimmungen, Stimmungsschwankungen, Angst- und nervösen Zuständen.

Zur Wirkung liegen zahlreiche positive klinische Studien vor. Im Altertum war Johanniskraut ein Mittel zur Wundheilung und es wird auch heute noch bei Wunden und Verbrennungen verwendet. Der entscheidende Wirkstoff ist vermutlich das Hyperforin. Da Johanniskraut- Extrakt e seit langer Zeit in der Volksmedizin gegen depressive Störungen angewendet wird, prüften Ärzte und Wissenschaftler folgende Fragen:.

Johanniskraut zeigte in mehreren Studien eine positive Wirkung gegen depressive Störungen. Bei schwerwiegenden Depressionen konnte jedoch keine positive Wirkung gegenüber Placebo Scheinpräparat festgestellt werden. Johanniskraut zeigte eine ähnliche Wirkung wie Standard-Antidepressiva.

Die Patienten, die Johanniskraut- Extrakt e erhielten, schieden aus den Studien aufgrund von unerwünschten Begleiterscheinungen weniger häufig aus als Patienten, die ältere Standard-Medikamente einnahmen. Bei Welches Kraut hilft bei Krampfadern Auswertung mehrerer klinischer Studien an insgesamt Patienten, die an leichten bis mittelschweren Depressionen litten, konnten zwei Symptomenkomplexe für die Beschreibung des Wirkprofils von Johanniskraut- Extrakt zusammengefasst werden: Der erste Komplex beinhaltete die Leitsymptome der Depressivität, der zweite Komplex die Ängstlichkeit durch Depressionen und Schlafstörungen.

Für beide Symptomkomplexe wurde eine deutliche Verminderung durch Johanniskraut- Extrakt und eine Verbesserung im Vergleich zum Scheinpräparat nachgewiesen. Bei mittleren bis schwerwiegenden Depressionen sollte Johanniskraut aufgrund der uneinheitlichen Datenlage und der fraglichen Qualität der freiverkäuflichen Produkte jedoch nicht die erste oder zweite Wahl sein.

Vor kurzem wurde eine Studie veröffentlicht, die an Patienten mit schwerwiegenden depressiven Störungen durchgeführt wurde. Diese erhielten für 12 Welches Kraut hilft bei Krampfadern täglich entweder mg standardisiertes Johanniskraut- Extrakt20 mg Fluoxetin ein AntidepressivumSerotoninwiederaufnahme-Hemmer Geschichte der Klasse Krampfadern Krankheit Krankheit 2 ein Scheinpräparat Placebo.

Johanniskraut- Extrakt erwies sich wirksamer als Fluoxetin und war auch dem Placebo leicht überlegen. Die Effekte bei den nachfolgenden Erkrankungen sind beim Menschen wissenschaftlich noch nicht gesichert. Die Autoren führten diesen Befund auf den Wirkstoff Hyperforin zurück.

In einem Experiment an Ratten erhöhte sich durch die langfristige Einnahme von Johanniskraut das Lern- und Erinnerungsvermögen. Während einer sechswöchigen Therapie mit Johanniskraut- Extrakt nahmen bei 20 Patienten die subjektiv empfundene Müdigkeit sowie die depressiven und ängstlichen Stimmungen ab. Im Reagenzglas und an Nacktmäusen wurde festgestellt, dass Johanniskraut- Extrakt das Tumor wachstum und die Anzahl der Metastase n vermindert.

Entsprechende Arzneimittel werden bei Verschreibung von den Kassen erstattet. Er gilt daher als Lebensmittel. Die stimmungsaufhellende Wirkung des Arzneitees fällt im Vergleich zu den Extrakt en jedoch schwach aus. Bei Wechseljahrsbeschwerden und leichteren Verstimmungen kann aber ein kräftiger Tee 3 x täglich durchaus hilfreich sein. Bei schlechtheilenden Wunden, Neurodermitis und Krampfaderbeschwerden zählen besonders die entzündungshemmenden Aspekte der Heilpflanze.

Sie enthalten nicht alle Wirkstoffe, die im Extrakt vorhanden sind. Sie enthalten neben dem Rotöl eventuell auch noch Johanniskrautextrakt. Auf offene Wunden sollte man keine Öle oder fettige Produkte auftragen. Damit verhindert man das Atmen der Wunde und fördert unter Umständen sogar eine Infektion. Also nur bei gereizter und entzündeter Haut oder geschlossenen Brandwunden Grad 1 auftragen. Die Wundränder oder verkrustete Stellen können durchaus behandelt werden. Die Qualitäten unterscheiden sich erheblich.

Dabei sind die apothekenpflichtigen Präparate mit Johanniskraut- Extrakt en deutlich höher dosiert. Um sicherzugehen, dass das Präparat genügend wirksamkeitsrelevante Inhaltsstoffe enthält, sollte man es aus der Apotheke beziehen.

Ist der Leitsubstanz-Anteil ausreichend hoch, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, kann man davon mit Krampfadern, die traditionelle Medizin, dass auch die anderen Inhaltsstoffe ausreichend vorhanden sind. Einige hochwertige Johanniskrautpräparate unterliegen Welches Kraut hilft bei Krampfadern Verschreibungspflicht, Welches Kraut hilft bei Krampfadern.

Bei schwer depressiven Menschen besteht die Gefahr, dass sie Selbstmordgedanken in die Tat umsetzen, wenn es ihnen etwas besser geht. Diese Gefahr besteht bei allen Antidepressiva, darum werden sie nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet.

Alle Mittel, die mit der Aussage "gegen mittelschwere Depression" gekennzeichnet werden, sind daher der Verschreibungspflicht unterstellt. Präparate mit dem Aufdruck "bei leichten depressiven Verstimmungszuständen" sind frei verkäuflich, aber apothekenpflichtig. Es geht hier nicht um die Einzeldosis. Es gibt verschreibungspflichtige Mittel mit mg Extrakt pro Tablette, und solche mit mg, die nur apothekenpflichtig aber nicht verschreibungspflichtig sind.

Neben den hoch konzentrierten Produkten haben viele Hersteller auch niederpotente Extrakt ICD-10-Codes sind Krampfadern der unteren Extremitäten auf dem Markt, die ohne Rezept in Droge kaufen Gel Krampf erhältlich sind.

Darunter fallen auch der Tee oder Zubereitungen mit Pulver oder Presssaft. Auch das Johanniskraut-Rotöl gilt nur in der traditionellen Heilkunde als antidepressiv. Hier ist dann nicht Welches Kraut hilft bei Krampfadern volle Wirkung zu erwarten.

Gemeint ist hier aber das Pulver aus dem Kraut. Bei hochdosierten Mitteln ist die Extrakt menge und nicht die Krautmenge angegeben. Natürlich zählen auch die sehr niedrig dosierten Mittel Bachblüten und homöopathische Arzneien darunter.

Hier ist aber eine herkömmliche Wirkung basierend auf den Wirkstoffen nicht zu erwarten. In der Regel werden pflanzliche Arzneimittel von Welches Kraut hilft bei Krampfadern Krankenkassen nicht erstattet. Beim Johanniskraut gilt eine Ausnahmedaher zahlt die Kasse eine Reihe der apothekenpflichtigen Mittel aber nicht alle.

Und es gibt noch einen Grund, warum man die Mittel über die Apotheke beziehen sollte: Es sind zu Johanniskraut viele Medikamentenwechselwirkungen bekannt, die beachtet werden müssen. Ihr Apotheker wird Ihnen daher einige Frage stellen und dann geeignete Präparate vorschlagen. Depressive Verstimmung leichte Depression: Nach Tagen bemerkt man meist eine erste Besserung, in anderen Fällen dauert es 4 Wochen.

Sollte sich Ihr Zustand in dieser Zeit nicht gebessert haben, sprechen Sie bitte mit dem behandelnden Arzt.

Bei unkomplizierten, kurzzeitig bestehenden psychischen Problemen reichen kurze Zeiträume etwa ein Monat. Bei mittelschweren Depressionen wird in der Regel eine längere Einnahmephase von Antidepressiva geplant. So kann in begründeten Fällen auch noch nach Abklingen der depressiven Symptome eine längere Stabilisierungszeit notwendig sein, darüber entscheidet aber der Arzt.

Im Prinzip stabilisiert eine längere Einnahme den Erfolg. Es wird darauf hingewiesen, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, dass die Daten zur Anwendung an Kindern noch nicht umfassend sind und nicht die volle Sicherheit garantiert werden kann.

Daher Johanniskrautextrakte bei Kindern und Jugendlichen nur auf ärztlichen Rat einsetzen, Welches Kraut hilft bei Krampfadern. Es gibt Präparate am Markt, die für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet sind. Der Tee 2 Teelöffel auf ml Wasser wird dreimal täglich getrunken. Die Kommission E empfiehlt als mittlere Tagesdosis 2 — 4 g des getrockneten Krautes.

Wissen sollte man, Welches Kraut hilft bei Krampfadern, dass die antidepressiven Wirkstoffe nur schwer wasserlöslich sind.

Darum ist vom Tee eine sanfte Wirkung zu erwarten, Welches Kraut hilft bei Krampfadern. Höchste Qualität bekommen Sie bei Arzneitee aus der Apotheke. Er ist durch die Portionsbeutel auch einfach zu dosieren.

Bei zu lang anhaltend hoher Temperatur werden die Inhaltsstoffe zerstört. Johanniskrauttee daher nicht aufkochen. Die Heilpflanze ist anspruchslos und stellt sich in vielen Gärten als wilder Gast ein.

Ein Ölextrakt aus Johanniskraut ist nicht identisch mit den ätherischen Ölen aus dem Johanniskraut. Mehr zu Produkten, Dosierung und Kauftipps Achtung: Wie gut hilft Johanniskraut? Alle Anwendungen im Überblick, sortiert nach Wirksamkeit Hinweis: Bisher keine Beweise zur Wirksamkeit, aber Potenzial.

Heilwirkung von Johanniskraut Johanniskrautextrakt wirkt gegen Bakterien durch den Inhaltsstoff Hyperforin gegen Viren durch den Inhaltsstoff Hypericin gegen Entzündungen durch die Flavonoide gegen Depressionen. Wie ist der Wirkungsmechanismus im Menschen bei Depressionen?

Die vollständige Wirkung tritt erst nach zwei bis drei Wochen ein. Wie gut ist die Wirkung bei Depression? Sind sie genauso wirksam wie Standard-Medikamente gegen Depressionen? Haben sie weniger Nebenwirkungen als Standard-Medikamente gegen Depressionen? Zur Beantwortung dieser Fragen wurden 37 klinische Studien ausgewertet: Bild-Link zu Erkrankungen, bei trophische Geschwüre mit Exsudat Johanniskraut gesichert helfen kann.

Bild-Link zu Erkrankungen, bei denen Johanniskraut aus Erfahrung helfen kann. Ergebnisse von kleinen Studien am Menschen oder Tierversuchen. Gedächtnis In einem Experiment an Ratten erhöhte sich durch die langfristige Einnahme von Johanniskraut das Lern- und Erinnerungsvermögen.


Pflanzliche Mittel gegen Krampfadern

Some more links:
- Arteriosklerose, arterielle Thrombose
Jiaogulan, XIANCAO, Kraut der Unsterblichkeit, Brahmi, kleines Fettblatt, Gotu Kola, indischer Wassernabel, asiatischer Wassernabel, Tigergras, Baumspinat, JIN QIAO.
- Krampf Bein ohne
Jiaogulan, XIANCAO, Kraut der Unsterblichkeit, Brahmi, kleines Fettblatt, Gotu Kola, indischer Wassernabel, asiatischer Wassernabel, Tigergras, Baumspinat, JIN QIAO.
- als Thrombose der oberen Extremität zu behandeln,
Was tun bei meiner Krankheit. Alternative Heilmethoden. Buchempfehlungen für weitere Detail Informationen: Robert Franz Buch .
- Strumpfhosen von Krampfadern St. Petersburg zu kaufen
Hitzewallungen, Schwitzen, Herzklopfen: Gegen jedes Symptom und für jede Phase der Wechseljahre ist ein Kraut gewachsen! Garten- und Wildkräuter sowie andere.
- Fasten mit Krampfadern und Thrombophlebitis
Was tun bei meiner Krankheit. Alternative Heilmethoden. Buchempfehlungen für weitere Detail Informationen: Robert Franz Buch .
- Sitemap